Seit ich vor kurzem bei iGNANT die Selbstportraits von Ari Gabel entdeckt habe, gehen sie nicht mehr aus meinem Kopf. Ich finde es beeindruckend wie er es schafft, erst auf den zweiten Blick diese sonderbare Stimmung zu entwickeln. Dieser alles durchbohrende Blick, als ob er einen schon lange beobachtet. Aber seht selbst:

Man darf sicher auf mehr gespannt sein.

Dir gefällt der Artikel? Dann abonniere doch meinen RSS-Feed und bleibe immer auf dem Laufenden. Folgen kann man mir übrigens auch auf twitter und facebook.